0

Der rote Diamant

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2022. »Pass dich an, dann überlebst du«, bekommt der elfjährige Arthur Goldau zu hören, als ihn seine Mutter im Herbst 1963 im Klosterinternat hoch in den Schweizer Bergen abliefert. Hier, wo schon im September der Schnee fällt und einmal im Jahr die österreichische Exkaiserin Zita zu Besuch kommt, wird er zum »Zögling 230« und lernt, was schon Generationen vor ihm lernten.
Doch das riesige Gemäuer, in dem die Zeit nicht zu vergehen, sondern ewig zu kreisen scheint, birgt ein Geheimnis: Ein immens wertvoller Diamant aus der Krone der Habsburger soll seit dem Zusammenbruch der österreichischen Monarchie im Jahr 1918 hier versteckt sein. Während Arthur mit seinen Freunden der Spur des Diamanten folgt, die tief in die Katakomben des Klosters und der Geschichte reicht, bricht um ihn herum die alte Welt zusammen. Rose, das Dorfmädchen mit der Zahnlücke, führt Arthur in die Liebe ein, und durch die Flure weht Bob Dylans »The Times They Are a-Changinʼ«.

Pressestimmen

" spannend, klug und mit viel Humor geschrieben " SRF Literaturclub

" Hürlimann [webt] den Stoff seiner Biografie weiter und verbindet ihn zu einer Mischung aus Coming-of-Age-Erzählung, Internatsroman, Abenteuergeschichte und Kloster-Krimi. Es ist eine eigentümliche, doch reizvolle Legierung, schliesslich ist Hürlimann ein glänzender Erzähler. " Martina Läubli, NZZ am Sonntag
" In der Klosterschule von Einsiedeln herrschte einst der Heilige Ungeist schwarzer Pädagogik. Ihr früherer Zögling Thomas Hürlimann hat in seinem Roman ›Der rote Diamant‹ den Horror zu Literatur gemacht. " Richard Kämmerlings, Die Welt
" ein Meisterwerk der Fabulierkunst " Erwin Uhrmann, Die Presse
" Der Roman mischt die Schulerinnerungen des Autors mit fantastischen Fiktionen zu einem hochkomischen historischen Capriccio. " Sigrid Löffler, Salzburger Nachrichten
" [ein] Buch, das man so schnell nicht vergessen wird: „Der Rote Diamant“ ist ein geradezu atemberaubend guter, hochintelligenter Roman " Christoph Schröder, Deutschlandfunk Kultur
" Hürlimann [...] vermischt Fiktion und autobiografisch Erlebtes zu einem furiosen, spannenden und buchstäblich brillanten Buch. " Christoph Schröder, Deutschlandfunk Kultur
" ein kulturgeschichts-gesättigter, ein voller, ein kluger, ein auch rätselhafter Untergangsroman. " Katharina Borchardt, SWR2
" Ein Internats-, Abenteuer- und Kriminalroman, der Zusammenbruch, Umbruch und Aufbruch in einen grossen philosophischen Zusammenhang stellt. " SRF
" Thomas Hürlimann hat einen Roman vorgelegt, der Legenden des Katholizismus durchbuchstabiert und in große Literatur verwandelt. " Michael Braun, Der Tagesspiegel
" sehr geheimnisvoll, sehr spannend und raffiniert erzählt. " Nicola Steiner, SRF Kultur
" Thomas Hürlimann zweckentfremdet die mächtige barocke Klosterfassade als Gefäß für seine Lebensthemen, die seine Romane stets in einer dualistischen Spannung halten. " Richard Kämmerlings, Die Welt
" Hürlimanns neuestes Buch ist ein Meisterwerk. " Martin Ebel, Basler Zeitung
" ein wunderbarer Roman […] der direkt in unsere Gegenwart spricht. " Denis Scheck, WDR3
" Aus seinen Erinnerungen an die Einsiedler Internatsjahre macht Thomas Hürlimann einen faszinierenden Klosterkrimi à la Umberto Eco. " Charles Linsmayer, Bieler Tagblatt
" Geschliffen, glänzend und scharfkantig ist die Sprache, mit der uns Hürlimann den Klosterschulalltag um 1968 schildert. " Daniel Arnet, Blick , 10. August 2022
" Ab heute glänzt ein Edelstein in den Buchhandlungen: ›Der rote Diamant‹ [...] " Daniel Arnet, Blick
" [Thomas Hürlimann] erweist sich als eleganter Stilist, der souverän zwischen biographischer Erinnerung und aufblitzender Apokalypse hindurch navigiert. " Beat Mazenauer, sda - Schweizer Nachrichtenagentur , 9. August 2022
" […] gewitzt wie turbulent geschilderte[n] Handlung " Beat Mazenauer, sda - Schweizer Nachrichtenagentur , 9. August 2022
" So rabiat wie Thomas Hürlimann in seinem neuen Roman hat noch keiner das Hochamt der Mutterliebe zelebriert. " Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung , 9. August 2022
" Hürlimann gelingt mit ›Der rote Diamant‹ ein poetisches Paradox: eine Gleichniskomödie über die Suche nach Ewigkeit wie die Realität von Sterben und Tod. " Jochen Hieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung , 9. August 2022
" Mit seinem Roman ›Der rote Diamant‹ hat der Schweizer Schriftsteller ein Meisterwerk geschaffen. " Jochen Hieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung , 9. August 2022
" spannend, klug und mit viel Humor geschrieben " SRF Literaturclub , 11. Oktober 2022

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783103970715
24,00 €inkl. MwSt.

Sofort lieferbar

In den Warenkorb